Dinge die einen Soldaten an Singlebörsen stören

Ich bin ein weiblicher Soldat in der kanadischen Armee, und mehr als oft nicht, dies garantiert einen Blick unerwartete Überraschung , wenn die Leute mich fragen , was ich für ein Leben tun. Entweder ich muss das Bild nicht passen , dass sie einen Soldaten vorgestellt hatte , wie aus Pflicht zu suchen, oder sie waren nicht in eine zu laufen erwartet weiblich überhaupt Soldaten. Ich bekomme Blicke der Überraschung , wenn auch irgendwo in Uniform gehen. Eine doppelte nehmen, die meiste Zeit – sie sehen die einheitliche zuerst erkennen , dann ist es nicht ein Mann mit ihm. Verdammt, ich konnte verwenden , um die Anmache „Ich warf Granaten“ in den Bars , wenn ich Single war – irgendwie dieses wirklich verblüfft Jungs. Ja Jungs, eine echte Granate, nicht in Call of Duty (eine Live – Granate zu werfen ist freaking tatsächlich süß, und einer meiner liebsten Dinge zu sagen , die Menschen , die ich je gemacht habe).

Obwohl die meisten meiner Freunde in der kanadischen Streitkräfte dienen selbst, habe Singlebörse ich noch ein paar Freunde verlassen, die Zivilisten sind, und ihre Freunde, die auch Zivilisten sind, die mich lieben, Fragen zu stellen. Ich werde alle möglichen Dinge gefragt, und einige Fragen können ziemlich weit sein. Die Intrige folgt auch, wenn ich einen Mann lange genug in Singlebörse einer Bar unterhalten für ihn, mich zu fragen, was ich tue. Es gibt eine gewisse Faszination scheint ein Soldat mit Datierung (männlich oder weiblich), dass sie heroisch, sie sehen toll aus in Uniform, sie machen Singlebörse eine Menge Geld. Aber hier ist die Wahrheit.

1. Wir sind weg oft

Ob in der Reserve oder regelmäßige Kraft dient, gibt es ziemlich viel Zeit damit verbracht, von zu Hause weg. Kurse oder Job-Emails können überall von ein paar Wochen bis zu einigen Jahren dauern. Sie können in einer anderen Stadt sein, eine andere Provinz oder Staat, auf der anderen Seite des Landes, oder in einem anderen Land zusammen. Also, wenn Sie jemand sind, Probleme mit Fern hat, vielleicht ein Soldat Datierung ist nicht für Sie.

2. Wir können lange Arbeitszeiten

Obwohl Standard-Arbeitstage von 8-9 Stunden eine Sache im Militär sein kann, ist dies keine Garantie. Manchmal müssen Sie arbeiten, bis die Arbeit erledigt ist – und das Job konnte die ganze Nacht. Ich habe Tage gearbeitet, die um 0500 begann und sich erst 2300 oder später enden. Ich habe auch Tage gearbeitet, wo ich überhaupt nicht geschlafen. Es wird Zeiten geben, in denen wir von der Arbeit kommen und will nichts zu tun, sondern haben eine heiße Dusche, vielleicht einen Happen zu essen und schlafen gehen.

3. Unsere Sprache kann auf der Foul-Seite sein

Sie wissen, dass in den Kriegsfilmen, wo das Wort f * ck im Grunde ist ein Adjektiv und alles – sowohl Menschen und Objekte können eine ganze Reihe von einfallsreich Profanität geschnürt Kreationen erhalten genannt? Das ist wahr. Im Militär ist Profanität alltäglich, sowohl von Männern und Frauen. Ich habe alles gehört, dass Sie sich vorstellen können, und ich bin daran gewöhnt. Obwohl wir versuchen, sie zu mildern, wenn wir nach Hause kommen, nicht immer ist es so einfach.

4. Es gibt einige Dinge , die Partnerbörsen Sie einfach nicht verstehen – weil du kein Soldat bist Eine Idee, Ordnung, oder Art , die Dinge absolut keinen Sinn machen kann, auch wenn es erklärt, und Sie sollten es einfach akzeptieren. Versuchen Partnerbörsen Sie nicht , zu handeln , wie Sie verstehen. Wir erwarten , dass Sie nicht zu tun . Du bist kein Soldat.

5. Die Verbindung, Partnerbörsen die wir mit unseren Kolleginnen und Soldaten haben ist etwas Besonderes – und wir gerne Zeit mit ihnen zu verbringen

Für mich ist die Bindung ich mit meiner Einheit haben, ist im Gegensatz zu keinem anderen. Sie sind wie eine zweite Familie für mich, und wir wollen gemeinsam Zeit zu verbringen, außerhalb der Arbeit. Es ist wichtig, dies zu verstehen, und nicht darüber zu beschweren. Manchmal wird es eine Party sein oder zusammen und werden Sie nicht eingeladen werden. Seien Sie nicht beleidigt, sondern Verständnis sein. Manchmal mag wir zusammen zu bekommen, mit ein paar Bier entspannen und einfach zu entladen.

6. Wir sind zu sein in beschissenen Situationen verwendet, und mit ihr umgehen

Es ist nicht ungewöhnlich für ein Wochenende Übung in der Armee zu sein wie: Wir sind in einem Graben lebte, bekam getränkt und / oder matschig und / oder fror / schwitzen unsere Esel ab und aß Rationen für Frühstück, Mittagessen und Abendessen, bekam Füße voller Blasen und wurden Schlaf entzogen. So im Laufe der Zeit bauen wir eine hohe Toleranz gegenüber den Umgang mit beschissenen Situationen auf, höchstwahrscheinlich viel höhere Toleranz als Sie. Also, wenn Sie sich beschweren über etwas trivial, werden wir wahrscheinlich (so schön wie wir können) sagen Ihnen, wie wir sagen: umarmen die saugen.

7. Wir sind auch gewohnt zu warten. Und warten. Und warten. Dann warten einige weitere Es gibt einen Grund , warum es das Wort in der Armee “ sich beeilen und warten“. Also , wenn du nimmst immer etwas zu tun bekommen, die Chancen sind wir denn auch nicht über das Warten beschweren, wir eine Menge tun. Aber nicht drücken Sie Ihr Glück.

8. Frühe m ornings sind eine Sache, ob es uns gefällt oder nicht

Je nachdem, was ich tue, könnte mein Tag überall von 0430 bis 0700. Starten Sie jetzt auf meinem aktuellen Tasking ich bei 0645 aufstehen und sein bei der Arbeit für 0800. Das ist das Glück im Vergleich zu zu den grundlegenden, wenn wir bei PT sein musste für 0500, oder wie wir es nennen, Null dunkel dumm. Als Soldaten werden wir frühzeitig dem Aufstehen, und haben die Fähigkeit bereit zu bekommen ziemlich schnell. Ich hasse Morgen, aber ich bin bereit, in 15 Minuten zu gehen flach. Das kommt davon, an in der Grundausbildung schrie werden, damit sie nie ganz diese Initiative verlieren zu gehen, gehen, gehen.

Letztendlich sollten Sie unterstützend sein. Als wir wieder aus unserem militärischen Leben zu tun kommen, werden wir ein wenig verschroben müde und vielleicht sein. Wir wollen nicht die Millionen Fragen zu beantworten, was wir an diesem Tag getan hat, aber das Wissen, dass wir jemanden dort haben, wer sich interessiert, liebt und unterstützt uns, bedeutet mehr, als Sie wissen.